Warum sind Kochmesser so teuer

Warum sind Kochmesser so teuer

Unsere Geschichte beginnt, als sich das jüngste Mitglied der Familie entschlossen hat, eine Ausbildung als Koch zu absolvieren.  So hatten wir also einen Kochazubi im Haus.

Erst nach der Unterschrift unter den Ausbildungsvertrag erfuhren wir, daß Köche und auch die Kochazubis ihr Werkzeug selbst besorgen und mitbringen müssen. Da wir nicht gerade in einer Metropole wohnen, haben wir auch keinen Laden in der Nähe, wo es Kochmesser zu kaufen gibt. Also ab in die Stadt und nach einem solchen Laden gesucht. Dort haben wir uns erst mal über die Preise gewundert. Bisher sind in der Familie nur einfache Messer aus dem Kaufhaus benutzt worden und 3 stellige Beträge für ein Kochmesser ausgeben? Auf die Idee sind wir gar nicht gekommen.

In dem Laden hat man uns ein Set von 4 Kochmessern für den Azubi verkauft. Damit sind wir dann nach Hause und haben die neuen Messer natürlich gleich ausprobiert. Wow, was für ein Unterschied zu den bisher benutzten Messern. Einfach der Wahnsinn, wie leicht und spielerisch sich Obst und Gemüse mit "richtigen" Messern schneiden läßt. Fleisch, Brot und sogar Gefrorenes - auch damit macht es - die richtigen Messer verausgesetzt - auf einmal Spaß. Auch Zwiebelschneiden hat seinen Schrecken verloren. Die Brotschneidemaschine ist entsorgt worden, mit einem richtigen Brotmesser geht das Schneiden des Brotes wunderbar einfach. Wir wurdem zu einem Messerfreund.

Mittlerweile sind wir natürlich komplett ausgestattet und haben erlebt, daß die Arbeit in der Küche gar keine Arbeit mehr ist. Es ist zum Vergnügen geworden, es macht Spaß und ist das neueste Hobby der Familie. Wir haben erst durch den Kontakt mit dem Medium "Kochmesser" diese Erfahrungen gemacht. Wir halten uns mehr in der Küche auf, ernähren uns bewußter und damit wohl auch gesünder.

Später kam die Faszination für die Schönheit der Damastmesser und die Schärfe der Keramikmesser  hinzu. Dabei muß man bei den wirklich hochpreisigen Messern bedenken, daß hier noch wahre Handwerksarbeit, Handarbeit betrieben wird. Außerdem kommen edle Materialen zum Einsatz. Diese Messer der Oberklasse sind auch Sammlerobjekte und nicht nur Werkzeuge.

Darum können wir sagen, daß die Messer nicht teuer sind. Sie sind ihren Preis wert, sie sind im besten Sinne des Wortes preiswert.